Die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) etabliert ein ethisches Wirtschaftsmodell. Das Wohl von Mensch und Umwelt wird zum obersten Ziel des Wirtschaftens.

Wir unterstützen die Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung bei der Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Wirtschaftsordnung, die Gemeinwohlstreben fördert und die Wirtschaft wieder in das gesellschaftliche Wertesystem einbettet.

 

„Wir als Veranstalter von Kulturfestivals wie den Filmnächten Chemnitz unterstützen die Gemeinwohl-Ökonomie in der Überzeugung, dem Wohlergehen unserer Umwelt, unserer Gesellschaft und unserer Mitmenschen verpflichtet zu sein.“

Michael Claus
GWÖ-Verantwortlicher

Gemeinwohl-Bilanz

Die Gemeinwohl-Bilanz misst Erfolg nach neuen Maßstäben: Nicht der Finanzgewinn ist das Ziel, sondern die Mehrung des Gemeinwohls.

Der individuelle Beitrag zum Gemeinwohl wird auf Basis der Gemeinwohl-Matrix definiert und bewertbar gemacht. Dabei werden Punkte nur für solche Aktivitäten vergeben, die über die Erfüllung des gesetzlichen Mindeststandards hinausgehen.

 

Wir, der Veranstalter der Filmnächte Chemnitz, unterstützen die Gemeinwohl-Ökonomie. Dazu haben wir einen Einstiegsbericht erstellt.

Einstiegsbericht ansehen

Sieh dir hier die Beurteilung unseres Einstiegsberichts durch die Gemeinwohl-Ökonomie an:

Feedback ansehen

Unsere Hauptpartner

Filmnächte Tipps

Schließen