Für jedes verkaufte Ticket im Rahmen des TERRA-Festivals pflanzen eins und die Filmnächte Chemnitz – in Kooperation mit der Stiftung Wald für Sachsen – einen Baum in der Region. Damit tragen die Besucher und Besucherinnen mit dem Kauf ihrer Karte zur ökologischen Bilanz der Filmnächte Chemnitz bei.

Wir halten nach Ende der Filmnächte alle Interessierten auf dem Laufenden, wo und wann die Bäume gepflanzt werden. *

Gesunde Wälder leisten:

  • Klima-, Boden-, Trinkwasserschutz
  • Biotopvernetzung
  • Sicherung nachhaltige ökologische Landschaft in der Region
  • Kohlendioxidbindung

Die Stiftung Wald für Sachsen wurde 1996 gegründet und sorgt für die Mehrung und den Schutz naturnaher und leistungsfähiger Wälder auf sächsischem Territorium. Sie unterstützt den Freistaat dabei, in Bergbaufolgelandschaften, ausgeräumten Agrarlandschaften und Ballungsräumen mehr Wald zu schaffen. Sie verwaltet den Waldmehrungsfonds und betreibt weitreichend Öffentlichkeitsarbeit, z.B. durch Kooperationen mit Unternehmen, die ein Sponsoring für Bepflanzungsprojekte ausreichen.

Im Projekt ist inbegriffen, dass sich die Stiftung nach der eigentlichen standort- und fachgerechten Pflanzung (Zäunung, Bodenvorbereitung, Pflanzmaterial, Pflanzung …) weitere 4 Jahre um die Kulturpflege kümmert.

Bereits im vergangenen Jahr hat eins anlässlich seines 10jährigen Jubiläums 5.000 Bäume bei Frankenberg pflanzen lassen.

Unsere Hauptpartner

Hauptmedienpartner

Filmnächte Tipps

Schließen