Das neue Chemnitzer Sommer-Film-Festival KARL, das im Rahmen der Filmnächte Chemnitz ausgetragen wird, startete im Jahr 2018 zu seiner Premiere unter dem Titel „Neues deutsches Kino“. So wurden sieben Filme aus deutscher Produktion auf dem Theaterplatz gezeigt. Erster Preisträger war 2018 der Film In den Gängen. Die Trophäe wurde eigens für das Festival von Bildhauer Sven Schubert, dem Gestalter des Europäischen Kulturpreises TAURUS, entworfen.

Mit dem Festival möchten wir die nationale sowie perspektivisch die internationale Film- und Kulturszene auf die Stadt und ihre Kulturlandschaft aufmerksam machen.Besonders freut mich, dass wir zu den Filmabenden Regisseure und weitere Gäste begrüßen dürfen.
(Michael Claus, Veranstalter der Filmnächte Chemnitz)

Dieses Jahr gehen insgesamt elf Filme aus deutscher Produktion ins Rennen, um den Festival-Preis KARL:

  • Gundermann
  • 100 Dinge
  • Der Vorname
  • Der Junge muss an die frische Luft
  • Die Goldfische
  • 25 km/h
  • Traumfabrik
  • Der Fall Collini
  • Und der Zukunft zugewandt
  • Werk ohne Autor
  • Ballon

Jetzt abstimmen

Unsere Hauptpartner

Hauptmedienpartner

Filmnächte Tipps

Schließen