Monobloc. Mono-was? Fehlt da nicht’n „k“? Was soll das sein? Eine Antwort gebe ich euch: Es ist das meistverkaufte Möbelstück der Welt, meist weiß, abwaschbar, wetterfest, robust aber auch umweltverschmutzend. Es kennt jeder! Egal ob im Garten, am Imbiss, am Strand oder vielleicht sogar als Rollstuhl? Monobloc ist ein deutscher Dokumentarfilm aus dem Jahr 2021 von Grimme-Preisträger Hauke Wendler und erzählt die Geschichte des berühmtesten und einfachsten Plastik-Stuhls der Welt. Was für ein Film soll das denn sein?

Acht Jahre wurde an diesem Film gearbeitet. Hauke Wendler reiste mit seinem Kamerateam einmal um die halbe Welt. Der Film umfasst sehr viele Themenbereiche: Funktioniert Kapitalismus und Teilhabe? Konsum und Recycling? Funktionalität und Schönheit? Und die spannendste Frage (des Lebens) bleibt am Ende: Was braucht man eigentlich um glücklich zu sein?

Antje Fritzsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Filmnächte Tipps

Schließen